[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Bruststraffung | Brustlifting

Die Bruststraffung (Brustlifting) wird bei Personen durchgeführt, bei welchen durch abrupte Gewichtsab- und –zunahme, aufgrund Schwangerschaft oder Alterung, sowie dem Einfluss der Schwerkraft das Brustgewebe erschlafft ist und sich nach unten ausgehängt hat. Bei diesen Personen wird eine Bruststraffung durchgeführt. Die Bruststraffung (Brustlifting) spannt die erschlafften Brüste.

meme dikleştirme

Bei der Bruststraffung (dem Brustlifting) ist es das Ziel, die schlauchförmigen, erschlafften Brüste wieder neu zu formen und zu straffen. Es gibt eine Vielzahl von Techniken, die bei der Bruststraffung eingesetzt werden. Die einzusetzende Technik bei der Bruststraffung richtet sich danach, ob Sie über ausreichendes Gewebe zur Formung der Brust verfügen und dem Erschlaffungsgrad der Brüste.

Wenn neben der Brusterschlaffung (Schlauchbildung) zusammen auch ein Gewebemangel vorhanden ist muss mit der Bruststraffung zusammen ein Brustimplantat zur Erschaffung des Volumens eingesetzt werden. Oder im Gegenteil, wenn die Brüste erschlafft aber sehr groß sind, kein die Bruststraffung zusammen mit einer Brustverkleinerung durchgeführt werden.

Heilungsprozess nach der Bruststraffung

Je nach der angewendeten Operationstechnik, die nach der Untersuchung festgelegt wird, können die Patientinnen nach dem Eingriff in der Regel zwischen 2-4 Tagen wieder zum Alltag zurückkehren. Die Bruststraffung dauert, wieder abhängig von der angewendeten Technik durchschnittlich 1-3 Stunden.

Nach der Bruststraffung treten einige Schmerzen auf, diese Schmerzen können mit Schmerzmitteln behandelt werden. Nach der Bruststraffung treten an den Brüsten Ödeme auf und die Brüste wirken größer als sie tatsächlich sind. Dies sollte Sie nicht verunsichern, denn dies wird üblicherweise nach einer Bruststraffung erwartet, die Brüste nehmen innerhalb von 45 Tagen ihr normales Aussehen an.

göğüs dikleştirme

Bleiben nach einer Bruststraffung Narben zurück?

Nach einer Bruststraffung können je nach angewendeter Technik kleine Narben an den Brustspitzen oder an der Brustfalte zurückbleiben. Doch diese Narben heilen innerhalb von 1-3 Monaten ab und nehmen die Hautfarbe an.

Gibt es eine Methode zur Bruststraffung ohne OP?

Diese Frage wird sehr häufig gestellt. Auch wenn die Antwort viele der Patientinnen traurig stimmt, gibt es keine Bruststraffungsmethode, Brustlifting-Methode, Brustvergrößerungsmethode ohne OP. Das abgeschlaffte Brustgewebe und die überschüssige Haut müssen chirurgisch gestrafft und bei Gewebemangel Brustimplantate eingesetzt werden, es gibt leider keine andere Möglichkeit.

Im Internet gibt es neben vielen nützlichen Informationen auch leider viel Desinformation, als Beiträge, die einzig und allein die Patientinnen verunsichern sollen. Am häufigsten begegnet mir die Bruststraffung per Laser. Auch wenn erschlaffte Brüste mit dem Laser minimal gestrafft werden können, liegt der Grund für die Brusterschlaffung nicht nur an der Haut, sondern an der Erschlaffung des Brustgewebes. Aus diesem Grunde kann die Brustästhetik (Brustplastik) nur mit chirurgisch durchgeführt werden.

Weiterhin sehe ich oft Beiträge, in denen es heißt Brustauffüllung zur Brustvergrößerung und Bruststraffung mit Auffüllung. Eine Bruststraffung (Brustlifting) oder Brustvergrößerung mit der Auffüllung führt langzeitlich zu schweren Komplikationen. Und weil sich der Füllstoff gänzlich mit dem Brustgewebe vermischt ist eine Entfernung des Füllstoffes sehr schwierig, bei vielen Patientinnen führt diese Situation dazu, dass das gesamte Brustgewebe entnommen werden muss.

Kann die Brust nur mit dem Einsatz von Implantaten gestrafft werden?

Ja, grundsätzlich kann die Bruststraffung (Brustlifting) nur mit dem Einsatz eines Brustimplantats durchgeführt werden. Hierbei ist der Erschlaffungsgrad der Brust ausschlaggebend. Wenn die Brust zu stark erschlafft ist, kann die Bruststraffung mit dem Verbleib einer umgekehrten T-Narbe durchgeführt werden.